🎉 Neues Tool: Einfache Sprache. Button klicken und Live ausprobieren

Uni-Leipzig schreibt Geschichte

Uni Leipzig

Beitrag teilen:

Uni Leipzig

Uni-Leipzig schreibt Geschichte

Teile diesen Beitrag:

Uni Leipzig

Sie ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands und schon viele deutsche Berühmtheiten haben seit ihrer Eröffnung 1404 hier studiert. Diese ohnehin schon sehr geschichtsträchtigen Hochschule wird allerdings auch in Zukunft Geschichte schreiben. Und zwar mit uns! Die Universität der Stadt darf sich ab sofort das Bemühen um Barrierefreiheit auf ihre Banner schreiben!

 

Es ist uns eine Ehre die Zusammenarbeit mit der Uni Leipzig bekannt geben zu dürfen. Nun ist sie nicht mehr „nur“ der Ort an dem unter anderem bekannte musikalische Größen wie Richard Wagner oder Robert Schumann studierten. Nein, jetzt ist sie auch das zu Hause von Eye-Able. Damit ist Barrierefreiheit dort keine Zukunftsmusik mehr! Wir freuen uns, dass sich eine weitere Hochschule unserer Aufgabe anschließt, die Welt ein Stück inklusiver zu machen. 

Die Zusammenarbeit mit uns macht die Website der Leip‘scher Hochschule nicht nur einigen Menschen zugänglicher, sondern allen! Dort stehen jetzt alle Funktionen zur Verfügung, die Eye Able eben so bietet. Dazu gehört unter anderem die Vorlesefunktion: Diese bietet die Möglichkeit ganz individuell in Online-Texten zu navigieren. Die intelligente Schriftvergrößerung ist auch Teil unseres Angebots, denn bei uns wird Inklusion nicht nur groß geschrieben, sondern ganz einfach genau so groß, wie die jeweiligen Nutzer es benötigen; und das ohne das ursprüngliche Layout der Website zu beschädigen. Damit noch nicht genug, bietet unser Tool generell über 25 verschiede Funktionen bezüglich Barrierefreiheit, welche die Hochschule ab sofort anbieten kann. Das ist doch mal was oder? Da wir ein ganzheitlicher Anbieter für Barrierefreiheit im Netz sind bieten wir darüber hinaus auch Testungen und Schulungen nach den aktuellen Standards an. Auf diese Weise können von uns betreute Webseiten nicht nur barrierefreier sein sondern auch bleiben!

Übrigens: Wer die Uni einmal besuchen möchte hat Glück. Die Stadt und der dort ansässige Behindertenverband stellen einen Stadtführer bereit, der einen barrierefreien Aufenthalt in der Stadt erleichtern soll. Diesen gibt es in drei unterschiedlichen Varianten. Im „Online Stadtführer“ finden sich allerlei inklusionsrelevante Informationen zu verschiedenen Gebäuden und Einrichtungen. Der Gebäudenavigator soll bei der Orientierung innerhalb der Stadt helfen. Dabei wird das Ziel auf einer Karte angezeigt und zusätzlich alle relevanten Daten zur Barrierefreiheit ausgegeben. Das letzte Element hierbei ist die „Gebäudeliste“. Mit dieser findet man die genaue Adresse einer Einrichtung heraus, ebenso wie Angaben zur dortigen Barrierefreiheit. 

Alles in allem ist mit unserer neuen Partnerschaft wieder etwas dafür getan, diese Welt ein Stück weit inklusiver zu machen. Dabei ist jeder Schritt in diese Richtung wichtig, denn Barrierefreiheit ist immer ein Gemeinschaftsprojekt und vor allem ein anhaltender Entwicklungsprozess. Wir hoffen natürlich auch in Zukunft weitere Verbündete auf diesem Weg zu finden. 

Einfach für alle

Interesse geweckt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.​

Mit über 25 Funktionen rund um die digitale Barrierefreiheit hilft Eye-Able auch Ihnen dabei, Ihre Barrieren nachhaltig zu reduzieren. So machen Sie Ihre Informationen zugänglich für alle und schließen keine Besucher*innen aus – kurzum: Sie erschließen eine neue Zielgruppe, ganz ohne hohe Marketing-Volumina.

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Beratungsgespräch

Unverbindliches Beratungsgespräch zur digitalen Barrierefreiheit im Allgemeinen

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Analyse

Erörterung möglicher Optimierungspotentiale auf Ihrer Website​

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Live-Demo

Vorstellung der Assistenzsoftware direkt auf Ihrer Website​

Weitere Beiträge

Falls es etwas mehr sein darf:

Die UN-Behindertenrechtskonvention im Überblick

Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) fördert und schützt die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Sie ist ein unverzichtbares Dokument für unsere Gesellschaft, weil sie bei ihrer Einführung