🎉 Neues Tool: Einfache Sprache. Button klicken und Live ausprobieren

Pressemitteilung: Dieter Schlosser, ehemaliger CEO von SoftwareOne, steigt bei Eye-Able ein

Dieter Schlosser

Beitrag teilen:

Dieter Schlosser

Pressemitteilung: Dieter Schlosser, ehemaliger CEO von SoftwareOne, steigt bei Eye-Able ein

Teile diesen Beitrag:

Dieter Schlosser

Schlosser wird Hauptinvestor und neuer Chairman of the Board bei der Web Inclusion GmbH

Margetshöchheim, 14. Dezember 2023 – Die Web Inclusion GmbH, der führende Technologieanbieter von Software für digitale Barrierefreiheit in Europa mit seiner Marke Eye-Able®, gibt heute bekannt, dass Dieter Schlosser, ehemaliger CEO von SoftwareOne, dem Unternehmen als Chairman of the Board beitritt. Gleichzeitig wird Schlosser Hauptinvestor des fränkischen Unternehmens. Er sieht großes Potenzial in der Förderung digitaler Barrierefreiheit und strebt an, Eye-Able® als eine der weltweit besten Lösungen in diesem Bereich zu etablieren.

Dieter Schlossers Rolle und Vision

Unter der Leitung von Dieter Schlosser hat sich die SoftwareOne AG zu einem weltweit führenden Softwareunternehmen entwickelt. Seine Erfahrungen aus der Technologiebranche bei SoftwareOne und aus seinen früheren Tätigkeiten bei der Daimler Benz AG, DKSH und BHP bringt er in seine neue Rolle bei Eye-Able® ein. Schlosser kommentiert: „In meiner Zusammenarbeit mit Web Inclusion sehe ich eine Mission, die Welt mit Eye-Able® zu einem zugänglicheren, gerechteren Ort für alle zu machen. Durch die Gründung von Instituten für Barrierefreiheit in Metropolen weltweit, wollen wir Menschen mit und ohne Behinderung die Bedeutung von Inklusion im digitalen Raum näherbringen. Mein Wunsch ist es der Gesellschaft etwas zurückzugeben und einen aktiven Beitrag zur Schaffung einer inklusiven digitalen Welt zu leisten. Jeder Schritt, den wir in Richtung digitaler Barrierefreiheit unternehmen, bringt uns näher an eine Welt, in der jeder Mensch gleichberechtigt teilhaben kann, getreu dem Credo: Let everyone shine.“

Förderung der digitalen Barrierefreiheit

Die Beteiligung von Dieter Schlosser unterstreicht den Erfolg von Web Inclusion, digitale Inhalte mit Eye-Able® für alle Nutzergruppen zugänglich zu machen. Oliver Greiner, CEO & Founder bei Web Inclusion: „Dieter Schlossers Rolle bei Eye-Able® geht weit über die eines Hauptinvestors hinaus. Als Chairman of the Board wird er eine zentrale Figur in unserer strategischen Ausrichtung sein und uns helfen, unsere Ziele zur Schaffung einer inklusiven digitalen Welt zu erreichen.“ Ein entscheidendes Element der Partnerschaft ist die Gründung von Instituten für Barrierefreiheit in wichtigen Ballungsregionen in Europa im Jahre 2024 und danach weltweit. Diese Einrichtungen werden als interaktive Räume konzipiert, in denen die Bedeutung von Inklusion im digitalen Raum erfahrbar gemacht wird, – für Menschen mit und ohne Behinderung. Greiner ist sich sicher: „Mit Dieter Schlosser wird Eye-Able® seine Position als globale Lösung im Bereich der digitalen Barrierefreiheit weiter ausbauen.”

Über Dieter Schlosser:

Seine berufliche Reise begann 1982 bei der Daimler Benz AG, wo er bereits früh eine bedeutende Position als General Manager für IT im asiatischen Raum innehatte, folgend von weiteren Kern Positionen bei DKSH und BHP. Später stieg er auf zu einem der Schlüsselfiguren der globalen Technologiebranche als CEO von SoftwareOne. Während seiner Amtszeit dort war er verantwortlich für markante Meilensteine wie die Übernahme von Comparex, den erfolgreichen Börsengang von SoftwareOne im Oktober 2019 und die Transformation des Unternehmens zu einem globalen Anbieter von Software- und Cloud-Lösungen, was zu einer Verdoppelung des Netto-Umsatzes auf über eine Milliarde Schweizer Franken bis 2022 führte.

Über Eye-Able®:

Die Web Inclusion GmbH aus Margetshöchheim bei Würzburg ist ein ganzheitlicher Anbieter für digitale Barrierefreiheit. Daher offeriert das Team neben dem Software-Service Eye-Able® auch Tests nach BITV und WCAG sowie Schulungen und Workshops rund um das Thema digitale Barrierefreiheit. Zum Software-Portfolio gehören eine WCAG-Prüfsoftware, ein Admin-Dashboard zur Visualisierung samt PDF-Prüfung sowie eine Assistenzsoftware als Erweiterung für bereits barrierearme Websites. Insgesamt nutzen bereits über 2000 Kundinnen und Kunden die Software-Lösungen von Eye-Able®. Ziel des Unternehmens ist es, möglichst vielen Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu Informationen, Wissen und Dienstleistungen im Internet zu ermöglichen.

Weitere Informationen: Web Inclusion GmbH, Gartenstraße 12c, 97276 Margetshöchheim,

Geschäftsführung: Eric Braun, Oliver Greiner, Christian Schmidt

Telefon: +49 176 64103397, E-Mail: info@eye-able.com

eye-able.com

Unternehmenskontakt: Christian Schmidt, chris.schmidt@eye-able.com, +49 176 64103397

Pressekontakt: Thorsten Franke-Haverkamp, Frankemedia, Amberger Str. 5, 81679 München, Telefon: (089) 20042748, info@frankemedia.com
Honorarfreies Bildmaterial zur Meldung und Pressemitteilung als PDF: Link
Bild 1: Dieter Schlosser, neuer Chairman of the Board bei der Web Inclusion GmbH
Bild 2: Oliver Greiner, Geschäftsführer Web Inclusion GmbH
Fotos im Zusammenhang mit der Berichterstattung über Eye-Able® frei verwendbar.

Einfach für alle

Interesse geweckt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.​

Mit über 25 Funktionen rund um die digitale Barrierefreiheit hilft Eye-Able auch Ihnen dabei, Ihre Barrieren nachhaltig zu reduzieren. So machen Sie Ihre Informationen zugänglich für alle und schließen keine Besucher*innen aus – kurzum: Sie erschließen eine neue Zielgruppe, ganz ohne hohe Marketing-Volumina.

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Beratungsgespräch

Unverbindliches Beratungsgespräch zur digitalen Barrierefreiheit im Allgemeinen

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Analyse

Erörterung möglicher Optimierungspotentiale auf Ihrer Website​

Icon zeigt Barrierefreiheit-Figur

Live-Demo

Vorstellung der Assistenzsoftware direkt auf Ihrer Website​

Weitere Beiträge

Falls es etwas mehr sein darf:

Die UN-Behindertenrechtskonvention im Überblick

Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) fördert und schützt die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Sie ist ein unverzichtbares Dokument für unsere Gesellschaft, weil sie bei ihrer Einführung